English Version

In meiner Galerie habe ich unterschiedliche Künstler*innen ausgestellt. Unter der Rubrik: Künstler, finden Sie Auszüge aus dem Portfolio der Künstler*innen, und Nachlässe zu denen ich Zugang habe.

Lenore Gerber-Sporleder

Als Kunsthändlerin und -beraterin, möchte ich Ihnen Lenore Gerber-Sporleder (1912 -2006) ans Herz legen.
Eine niederrheinische Bildhauerin, die Mitte der Dreißiger Jahre des letzten Jahrhunderts als freie Künstlerin ihre Karriere begann. Sie eröffnete ein Atelier in Düsseldorf, wurde aber mit dem Aufstieg der Nationalsozialisten verfemt und erhielt das Arbeitsverbot, was bekanntlich viele Künstler ereilte.
In der jungen Bundesrepublik, wurde ihre Reputation wiederhergestellt und sie erhielt öffentliche Aufträge von Hamburg bis Düsseldorf.
Lenore Gerber-Sporleders Konzept ihrer Kunst war universell:
„Mein Anliegen in der Plastik war immer die Darstellung des Menschen, reduziert auf das Wesentliche von Bewegung und Form und die Beziehung der Menschen zueinander in der Darstellung von Gruppen. Die Darstellung von Menschen in Gruppen ist mir deshalb ein besonderes Anliegen, weil sie mir die Möglichkeit gibt, die Harmonie in den zwischen-menschlichen Beziehungen aufzuzeigen. Ich wäre glücklich, wenn dadurch ein Denkanstoß gegeben würde zu erkennen, dass Harmonie auch in größeren Gruppen bzw. zwischen den Völkern möglich sein sollte.“

Diese signierte Bleistiftzeichnung
Ca. 12 x 18 cm
können Sie für 100 € plus 7 % Mehrwertsteuer
für Ihre Sammlung erwerben.

 

Julie Liger-Belair

Julie Liger-Belair schafft aus Alltagsgegenständen Ikonen. Die kanadische Künstlerin verbindet Fotografien mit Farbe, Holz und Metall und tranformiert somit ihre Objekte zu poetischen Werken.

PEFE

Peter Fetthauer (Signaturname: PEFE) studierte an der Werkkunstschule Hamburg. Er arbeitet als Maler, Zeichner und Bildhauer. Bekannt wurde er vor allem durch seine Holzschnitte und Holzskulpturen. PEFE lebt und arbeitet in Hamburg.

Zweite Haut – 2003
Gips – 15 x 14 x 9 cm
Sockel (Zement, Acrylfarbe) – 2,5 x 13 x 14 cm

EDITION DER STUMME FILM

Die Edition „Der Stumme Film“ ist:
Das Sammelwerk… Von berufener Hand in die künstlerische Entwicklung des stummen Films aus seinen Uranfängen bis zur Ablösung durch den Tonfilm geschildert. Die Sammlung zeigt in Wort und Bild die Geschichte der deutschen Filmkunst, die Vervollkommnung der künstlerischen Leistungen und die technischen Fortschritte, über die der Weg zum tönenden Film führt.“

Wir bieten Ihnen ein Konvolut von 11 Off-Set- Abzügen aus dieser Serie, die bis zum 19.06.2017 im Kunsthaus Kirschbluethe ausgestellt waren.