English Version

 

BREXIT: IM STICH GELASSEN

&

KANADISCHE IKONEN

Mierau & Liger Belair

Wir freuen uns zu Pfingsten 201 8 die Mixed-Media-Künstlerinnen: Brigitte Mierau und Julie Liger-Belair im
Kunsthaus Kirschbluethe zu präsentieren.

Die in England lebende Künstlerin Brigitte Mierau stickt auf Stoff in Bild und Wort ihre Auseinandersetzung mit Kunst, Bildung,
sozialen Ungerechtigkeiten und dem aktuellen Weltgeschehen.
Mit ihren persönlichen Kommentaren öffnet sie den Raum für Diskussionen.

Demgegenüber schafft die kanadische Künstlerin: Julie Liger Belair Ikonen aus Alltagsgegenständen.
Die Verbindung von viktorianischen Fotografien mit Farbe, Holz und Metall transformieren die Werke
zu poetischen Objekten, die das Spannungsfeld zwischen Ironie und Sakralem widergeben.

Zwei Frauen, die in ihrer Arbeit  Themen wie: Diversität, die Rolle als Frau, Mann oder Kind und aktuellen politischen Fragen,
mittels ungewöhnlicher Techniken, und Materialien erforschen.

In London präsentierte Brigitte Mierau ihren Wandteppich: The Brexit Tapestry
in der Camberwell Space Gallery im Februar diesen Jahres.

22 handgestickte A3 Seiten, die, wenn man sie nebeneinander legen würde, um die 6 Meter messen.
Dies entspricht der Länge des Bayeux Tapestry .
Frankreich will ebendiesen Teppich alsLeihgabe nach England schicken, (Der Teppich von Bayeux soll verreisen)
aber ein fester Platz wurde für ihn im Vereinigten Königreich noch nicht gefunden.
Brigitte Mieraus Brexit Tapestry hingegen befindet sich schon auf dem Weg nach
Brandenburg in das Kunsthaus Kirschbluethe, um erstmalig außerhalb Großbritanniens
ausgestellt zu werden.
Der offizielle Titel des Wandteppichs lautet:„Preliminary Notes to Self for the Making of The Brexit Tapestry“
Die 22 Seiten berichten in Notizblockform von den Anfängen des Brexit vor dem Referendum in den 60er Jahren, bis zu den
ersten politischen Verhandlungen zur Umsetzung im Dezember 2017 und gibt das persönliche Erleben dieses Prozesses der Künstlerin als Deutsche, die fast ihr ganzes Leben in England verbracht hat, wieder.

Vernissage: 19.05.2018 16 – 20 Uhr

Weitere Ausstellungstermine:

20.05.2018 11 – 14 Uhr

02.06.2018 11 – 14 Uhr

09.06.2018 11 – 14 Uhr

16.06.2018 11- 14 Uhr

Und nach Absprache.